Mza logo.gif LangTuning-Logo

Kupplung

Aus SimsonTechnikWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Serienmäßig besteht im M541 die Simsonkupplung aus 4 Lamellen, 3 Reibscheiben und einer 1,5mm Tellerfeder. Für die 70cm³-Motoren wurde eine 1,6mm Tellerfeder eingebaut. Für leistungsgesteigerte Motoren empfiehlt sich ein Umbau auf 5 Lamellen (und 4 Reibscheiben). Eine kostengünstige Variante ist die Verwendung einer 1,8mm Tellerfeder, allerdings wird dadurch die Betätigungskraft stark erhöht, die Kupplung hebt nicht immer gerade ab und dadurch ist die Gefahr erhöht, dass die Druckstangen verschweißen. Sehr drehmomentstarke Motoren sind mit einer 6-Lamellen-Kupplung bestens ausgerüstet: 6-Lamellen-Kupplung.

Benutzungshinweise: Damit die Kupplung möglichst lang hält, sollte diese auch nur zum Schalten betätigt werden. Bei langen Standphasen (wie an Ampeln) muss der Leerlauf eingelegt werden. Die Kupplungsdruckstangen müssen unbedingt gehärtet sein, sonst verschweißen diese sehr schnell. Bestens bewährt besonders im Rennbetrieb hat sich die Kupplungsdruckplatte nadelgelagert. Durch das Nadellager wird die reibende Drehbewegung der Kupplungsdruckstangen stark reduziert.