Mza logo.gif LangTuning-Logo

Walzenlager

Aus SimsonTechnikWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Walzenlager für Kurbelwelle

Einbauanleitung

  • Beide Innenringe auf die Kurbelwelle montieren (Innenringe vorher vorsichtig erhitzen, lassen sich von Hand bis zum Anschlag aufschieben)
  • Lager in linker Gehäusehälfte montieren (Gehäuse erhitzen).
  • Kurbelwelle einsetzen.
  • Rechte Gehäusehälfte erhitzen, auf linke Gehäusehälfte aufsetzen und verschrauben.
  • Rechtes Lager von außen montieren bis Anschlag.
  • Ölleitscheibe und Ausgleichsringe auflegen, sodass der Sicherungring gerade so reingeht.
  • Mit Schonhammer auf den linken Kurbelwellenstumpf einen Schlag geben, sodass die Kurbelwelle in richtung Limaseite rutscht.
  • Spiel prüfen (in den meisten Fällen reicht es schon, wenn man da noch zu wenig oder zu viel Spiel hat, das ganze Prozedere wiederholen und mit den Ausgleichsscheiben variieren)

Es sollte ein „geringfügiges, aber spürbares“ axiales Spiel vorhanden sein. Von Hand zu testen ist ausreichend, denn das ist dann der Spielbereich, der in der LT-Toleranz liegt. Wichtig ist noch, dass man prüft, ob die Kurbelwelle annähernd mittig im Gehäuse läuft. Abhängig von Gehäuse und Kurbelwelle ist es oft sinnvoll, auf der linken Seite zwischen Außenlagerring und Gehäuse eine Ausgleichscheibe mit einer Stärke von 0,2-0,3mm unterzulegen (der auszugleichende Betrag fällt auf der rechten Seite dann natürlich weg), damit die Kurbelwelle nicht am Gehäuse schleift und das Pleuel mittig läuft. Das ist wie gesagt jedoch gehäuse- und kurbelwellenabhängig.